Schrauben- und Saltikünstler kämpfen um Edelmetall

Rostock Ab heute springen Schrauben- und Saltikünstler bei den Europameisterschaften in Rostock um Titel und Medaillen, aber auch um die Quotenplätze für Olympia 2016.

Die Hansestadt ist jedenfalls bereit für die europäische Weltelite der Wasserspringer. In den vergangenen Monaten wurde die Neptun-Schwimmhalle auf Vordermann gebracht. „Die Arbeiten im oberen Foyer wurden abgeschlossen. Wir können den Sportlern und Offiziellen aus 19 Nationen nun allseits perfekte Bedingungen bieten. In diesem Zusammenhang ein Dank an alle Arbeiter und vor allem an die Stadt für die Investitionen in den vergangenen Jahren“, sagte Cheforganisator Andreas Kriehn.