Gold: Iuliia Prokopchuk, UKR – 327.50

Iuliia Prokopchuk: „Ich war vor allem vor dem letzten Sprung sehr nervös. Ich wusste, dass ich einen richtig guten Sprung abliefern muss, da der Wettkampf sehr eng war. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, dass ich gewonnen habe.“

Silber: Laura Marino, FRA – 323.60

Laura Marino: „Ich bin enttäuscht. Gold war heute möglich. Aber ich war auch etwas müde. Um hier zu gewinnen, muss man 200 Prozent bringen. Das ist mir heute nicht gelungen.“

Bronze: Noemi Batki, ITA – 323.30

Noemi Batki: „Das war für uns alle ein harter Wettkampf mit einem sehr knappen Ergebnis. Es ging ja auch um einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr. Vielleicht war ich auch ein wenig müde.“