DSC 1918Tag 3 der Europameisterschaften in Rostock - bisher laufen die Wettkämpfe gut für die deutsche Mannschaft. Am ersten Tag holten Patrick Hausding und Maria Kurjo Silber im Teamwettkampf hinter den hinter dem russischen Paar Bazhina/Minibaev und vor Prokopchuk/Kvasha aus der Ukraine. Gestern gingen die Deutschen leider ohne Medaillen aus. Timo Barthel musst nach dem 4.Sprung im Vorkauf aufgeben, er rutschte beim Anlauf ab und verletzte sich im Fuß, zum Glück kein Bruch, sodaß er nicht bei dn folgenden Wettkämpfen ausfällt. Oliver Homuth konnte sich für das Finale qualifizieren und belegte bei dem Männern vom 1m Brett im Finale den 9.Platz. Es gewann der Franzose Matthieu Rosset vor Evgenii Novoselov /RUS) und Oleg Kolodiy ( UKR). 

Unser "Kücken" und jüngste Teilnehmerin der EM Elena Wasser verpasste leider knapp das Finale vom Turm, sie bereitet sich jetzt auf die Europaspiele in Baku mit der Jugendnationalmannschaft vor. Maria Kurjo belegte im Finale den 12.Platz. Im Vorkampf sah es noch ganz nach einer Medaille aus, jedoch kam sie im Finale beim 2 1/2 Delphinsalto mit den Füßen an die Plattform und ab da lief kaum noch was.Es gewann Prokopchuk (UKR) vor Marino (FRA) und Batki (ITA). Heute hat Maria  jedoch noch mit My Phan die Chance im Turmspringen Synchron der Damen um eine Medaille zu kämpfen. Den Vorkampf haben die Mädels geschafft, wir sind auf das Finale gespannt. Patrick Hausding und Stephan Feck erreichten heute souverän das Finale der Männer vom 3m Brett. Somit freunen wir uns auf einen spannenden Nachmittag.