Rostock (LEN) – Ein Ausflug auf die Warnow und nach Warnemünde stand für die Vertreter der 19 Teilnehmer-Nationen und des Europäischen Schwimm-Verbandes LEN am Donnerstagabend auf dem Programm. Auf Einladung der Stadt Rostock und Oberbürgermeister Roland Methling ging es mit dem Ausflugsboot „Rostock 7“ vom Stadthafen bis zu Ostsee – mit einem Abstecher in den „Alten Strom“ bei Warnemünde.

In Vertretung des Stadtoberhaupts begrüßte Steffen Bockhahn, Rostocks Senator für Jugend, Soziales, Gesundheit, Schule und Sport, die Gäste - darunter auch Sponsoren-Vertreter und die Experten des Wasserspringens. „Wir haben Sie bewusst auf das Wasser geholt, damit kennen Sie sich ja aus“, sagte Bockhahn.

Im Namen der LEN dankten Bureau-Liaison Andriy Vlaskov (Ukraine) und Georgia Fyrigou-Consolo (Griechenland), Vorsitzende des Technischen Komitees für Wasserspringen, der Stadt Rostock, dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) sowie dem Organisations-Komitee für die Ausrichtung der Titelkämpfe. Für musikalische Unterhaltung war auch gesorgt: OK-Mitglied Hermann Gall packte auf der Rückfahrt seine Gitarre aus und gab Seemannslieder zum Besten.